PHOSPAT® NPF 1 | NPF 2

Filtereinheit zur Entfernung von Phosphat ohne einen Vorfilter

  • Reduziert Phosphat im Wasser, verhindert Algenbildung und unterstützt den Biofilter
  • Für Teiche, Naturbäder und Spring- und Kreislaufbrunnen geeignet
  • Aufnahmekapazität bis zu 90‘000 – 180‘000 mg PO43- pro Filterkassette
  • Austauschkassette mit 1 – 2 kg Wirkstoffmenge erhältlich
  • Durchflussgeschwindigkeit bis 2‘000 l/h
  • Definierte Korngrösse der einzelnen Schichten
  • Geeignet für ein Wasservolumen von bis zu 50 - 60 m3 | 100 – 120 m3 (optimale Bedingungen) und kombinierbar für grössere Wassermengen
  • Ein Siebdeckel schützt den PHOSPAT® NPF vor Verschmutzungen

Filteraufbau:

Das verwendete Granulat ist eigens zur Bindung von Phosphat entwickelt worden. Es ist in der sogenannten 3-Schichten-Schüttung im PHOSPAT® NPF eingebracht. Die äusseren Schichten schützen und fixieren die Phoslamin-Schicht. Gleichzeitig sorgen sie für eine gleichmässige Anströmung. Durch die einzigartige Zusammensetzung wird das Phosphat innerhalb kurzer Zeit sehr fest gebunden, so dass kurze Kontaktzeiten möglich sind.

 

Anwendung:

Verbinden Sie den Anschluss mit einer Pumpe, welche angeschlossen eine Durchflussleistung von ca. 2‘000 l/h gewährleistet. Der PHOSPAT® NPF muss so ins Wasser gestellt werden, dass er immer ca. 5-7 cm unter der Wasseroberfläche steht. Während das Gehäuse im Wasser steht, lässt sich die verbrauchte Kassette einfach durch eine neue er­setzen. Zur Wiederaufbereitung gibt man die Kassette an den Lieferanten zurück.

 

Allgemeine Informationen:

Der PHOSPAT® NPF kann grundsätzlich mit oder ohne vorgefiltertes Wasser beschickt werden. Grosse Verunreinigungen, wie z.B. Schwebestoffe, werden beim saugseitigem Anbringen der Pumpe durch den Siebdeckel herausgefiltert, wodurch der PHOSPAT® NPF geschützt wird. Den PHOSPAT® NPF vor Frost schützen.

Technisches Datenblatt:

PHOSPAT® NPF 1_TDS

PHOSPAT® NPF 2_TDS